Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Landesportale:

Dienstleistungsportal | Regierungsportal
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Wählen Sie Ihre Sprache:

Deutsch | English | Polski

Aktuelle Meldungen

Par­la­men­te der Ost­see­an­rai­ner-Staa­ten: Dia­log mit Russ­land

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD). Foto: Jens Büttner/Archiv

31.08.2015 - Ros­tock (dpa) - Die Par­la­men­te der Ost­see­an­rai­ner-Staa­ten ha­ben trotz des Ukrai­ne-Kon­flikts den fes­ten Wil­len, den Ge­sprächs­fa­den mit Russ­land nicht ab­rei­ßen zu las­sen. Das sei Kon­sens auf der Kon­fe­renz der Ost­see­par­la­men­ta­rier, sag­te die Schwe­ri­ner Land­tags­prä­si­den­tin, Syl­via Bret­schnei­der... ganze Meldung

Land stockt Pro­gno­se auf: 16.300 Flücht­linge er­war­tet

Thomas de Maizière hat am Mittwoch die Flüchtlingszahlen-Prognose präsentiert. Foto: Rainer Jensen

19.08.2015 - Schwerin (dpa) - In­nen­mi­nis­ter Lo­renz Caf­fier (CDU) hat die Zahl der in Meck­len­burg-Vor­pom­mern er­war­te­ten Asyl­be­wer­ber zum zwei­ten Mal nach oben kor­ri­giert. Nach Be­kannt­ga­be der ak­tu­el­len Flücht­lings­pro­gno­se der Bun­des­re­gie­rung sag­te Caf­fier, dass mit 16.300 Asyl­be­wer­bern zu rech­nen sei... ganze Meldung

Land zieht Leh­ren aus bun­des­wei­ten Feh­lern bei NSU-Er­mitt­lun­gen

Das Schweriner Schloss. Foto: Jens Büttner/Archiv

18.08.2015 - Schwerin (dpa) - Bei der Ver­fol­gung ex­tre­mis­ti­scher Straf­ta­ten sol­len Er­mitt­lungs­be­hör­den in MV künf­tig en­ger zu­sam­men­ar­bei­ten und auch mit Be­hör­den des Bun­des bes­ser ko­ope­rie­ren. Die Lan­des­re­gie­rung in Schwe­rin be­schloss da­zu ent­spre­chen­de Ge­set­zes­än­de­run­gen... ganze Meldung

Landtag


Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern, das Landesparlament, wird von den Bürgerinnen und Bürgern des Landes demokratisch gewählt und ist laut Artikel 20 der Landesverfassung "Stätte der politischen Willensbildung". Sitz des Landtages ist das Schloss in der Landeshauptstadt Schwerin. Näheres zu Aufgaben, Zusammensetzung, Wahl und Arbeitsweise des Landtages bestimmen die Landesverfassung und die Geschäftsordnung des Landtags.

Der Landtag erfüllt drei wesentliche Aufgaben: Ihm obliegt die Wahl des Ministerpräsidenten. Sie erfolgt spätestens vier Wochen nach der konstituierenden Sitzung eines neu gewählten Landtages. Außerdem hat der Landtag Gesetzgebungsgewalt. Er berät und beschließt Gesetze, die von der Regierung, mindestens vier Landtagsabgeordneten oder per Volksinitiative bzw. -begehren direkt vom Volk eingebracht werden. Eine dritte wichtige Aufgabe des Landtags besteht in der Kontrolle der Landesregierung. Zu diesem Zweck verfügt er u.a. über ein umfassendes Frage- und Auskunftsrecht.

Landtagswahl 2011
Sitzverteilung im Landtag Mecklenburg-Vorpommern

Im Ergebnis der Wahl vom 4. September 2011 gehören 71 Abgeordnete von fünf Parteien dem sechsten Landtag an. Die stärksten Parteien sind die SPD mit 27 und die CDU mit 18 Sitzen. Es folgen die Linke mit 14 und die Grünen mit sieben Abgeordneten. Außerdem ist im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern die rechtsextreme NPD (fünf Sitze) vertreten.

Der Landtag wird für eine Legislaturperiode von fünf Jahren gewählt. Sie kann allerdings vorzeitig beendet werden, wenn das von einem Drittel der Abgeordneten beantragt und von zwei Dritteln unter gleichzeitiger Bestimmung eines Termins zur Neuwahl beschlossen wird.

Laut Landesverfassung tritt der Landtag spätestens am dreißigsten Tag nach der Wahl zusammen.

Ausführliche Informationen über den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern erhalten Sie unter:

Hier erfahren Sie mehr zum Thema:


Bisherige Beiträge zu diesem Thema im Landesportal:

zurück