Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Landesportale:

Dienstleistungsportal | Regierungsportal
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Wählen Sie Ihre Sprache:

Deutsch | English | Polski

Fernsehen

Mecklenburg-Vorpommern ist wie die Bundesländer Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein per Staatsvertrag Mitglied im Norddeutschen Rundfunk (NDR). Das Landesfunkhaus befindet sich in Schwerin. Hier produziert der NDR mit dem "Nordmagazin" (täglich 19.30 bis 20.00 Uhr) und "Land und Leute" (Montag bis Freitag, 18.00 bis 18.15 Uhr) das regionale Fernsehlandesprogramm für Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem entstehen in der NDR-Fernsehredaktion des Landes mehr als 30 Sendungen für das zentrale NDR-Fernsehen Die Fernsehproduktion im Landesfunkhaus erfolgt komplett digital.

Neben dem NDR ist das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) mit einem Landesstudio in Schwerin präsent.

Zusätzlich zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen gibt es in unserem Land mehrere private regionale Anbieter. Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern zählt etwa 15 Lizenznehmer in diesem Bereich. Sie senden in regional begrenzten Gebieten des Landes. Außerdem betreibt die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern fünf Offene Kanäle in Schwerin, Rostock, Greifswald, Malchin und Neubrandenburg. Hier können interessierte Bürger eigene Fernsehbeiträge produzieren und so Medienkompetenz erwerben. Dort können interessierte Bürger eigene Fernsehbeiträge produzieren und so Medienkompetenz erwerben.

Seit Dezember 2005 kann in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns das digitale Antennenfernsehen DVB-T empfangen werden. Gestartet ist dieses Angebot im Nordosten mit zunächst sieben öffentlich-rechtlichen Programmen. Für den Empfang der Sender ist ein so genannter Decoder notwendig.

Mehr Informationen über den Empfang von digitalem Fernsehen:


zurück