Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Landesportale:

Dienstleistungsportal | Regierungsportal
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Wählen Sie Ihre Sprache:

Deutsch | English | Polski

Nationalpark Jasmund

Nationalpark Jasmund
Buchenwald in der Stubnitz, Insel Rügen
Foto: Ulf Böttcher, Tourismusverband MV

Der Nationalpark Jasmund ist mit nur 30 Quadratkilometern zwar der kleinste deutsche Nationalpark, aber er bewahrt bizarre Kreidekliffs, die weltberühmt sind: Hoch über der Ostsee erheben sich die imposanten Steilufer aus Kreidekalk. Der sagenumwobene Königsstuhl, eines der Kliffs, liegt in stolzen 118 Metern Höhe über dem Meer. Vor fast 200 Jahren verewigte der Romantiker Caspar David Friedrich die mächtigen Felsen auf Leinwand. Trotz der künstlerischen Freiheit, mit der Friedrich die rügenschen Kreidefelsen wiedergab, dokumentieren seine Bilder auch, wie Wind und Wetter die Küste seitdem verändert haben.

Neben dem Steilufer zwischen Königsstuhl und Sassnitz und dem Waldgebiet Stubnitz gehört der unmittelbare Küstensaum zum Nationalpark. Zum Baden ist der schmale Strand am Fuße der Steilufer zwar kaum geeignet, aber Naturfreunde können hier seltene Steine, Algen, Schalentiere und mit etwas Glück sogar Bernstein entdecken. Allerdings sollte der Strand vorsichtig betreten werden, denn das Meer arbeitet ständig an den Felsen, so dass von Zeit zu Zeit Gestein nachbricht oder abrutscht.

Die meisten Wanderwege des Nationalparks führen Besucher auf dem Plateau hoch über dem Meer entlang durch ausgedehnte Buchenwälder, vorbei an klaren Bächen, vielen kleinen Quellen und Mooren. Die Buchenwälder des Nationalparks Jasmund (493 Hektar) sind 2011 vom UNESCO-Welterbekomitee als Weltnaturerbegebiet aufgenommen und damit weltweit unter Schutz gestellt worden. 

Von Ostern bis Ende Oktober werden täglich geführte Wanderungen durch den Nationalpark angeboten. Direkt am Königsstuhl können Besucher im Nationalpark-Zentrum die Vielfalt und geschichtliche Veränderung der Natur hautnah erleben. Zu sehen sind unter anderem ein Zauberspiegelwald und ein echter Eiszeitgletscher. Für Kinder gibt es einen großen Experimentierraum. Das Zentrum hat ganzjährig geöffnet.

Kontakt:

Nationalparkamt Vorpommern
Im Forst 5
18375 Born a.d. Darß

Tel.: 038234-5020
Fax: 038234-50224
E-Mail: poststelle@npa-vp.mvnet.de
Internet: www.nationalpark-jasmund.de

zurück