Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Landesportale:

Dienstleistungsportal | Regierungsportal
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Wählen Sie Ihre Sprache:

Deutsch | English | Polski

Steinfelder in der Schmalen Heide und Erweiterung

 

Eigenschaft Beschreibung
Größe: 199 Hektar
Schutzgebiet seit: 1935
Lage: Das Naturschutzgebiet liegt bei Mukran auf der Insel Rügen. Bis zum Ostseebad Binz sind es etwa sieben Kilometer nach Süden.

Die Feuersteine von Mukran spülte die Ostsee vor etwa 4.000 Jahren an. Die Geröllwälle haben eine Länge von 2,5 Kilometern und eine Breite von 300 Metern. Zwischen Geröll und Ostsee erstrecken sich heute Dünen. Im Westen grenzt eine vermoorte Seesandebene an die Steinfelder.

Vor allem Kiefern dominieren die östlichen Dünen. In den Feuersteinwällen findet man abgesehen von Wacholderbüschen und Heidekraut nur wenige Pflanzen. Abwechslungsreicher wird die Vegetation zum Jasmunder Bodden hin: In den Kalksümpfen wächst das Knabenkraut, in den Feuchtheiden der Königsfarn und das „fleischfressende“ Sonnentau. In dem Naturschutzgebiet leben auch Kreuzottern und Schwarzspechte.

Die Feuersteinfelder erreicht man über einen ausgeschilderten Fußweg von Neu Mukran.

zurück

Zusatzinformationen