Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Landesportale:

Dienstleistungsportal | Regierungsportal
Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Wählen Sie Ihre Sprache:

Deutsch | English | Polski

Loitz

ca. 4.200 Einwohner

Mehrmals täglich setzt sich die alte Drehbrücke über der Peene in Bewegung und gibt den Fluss für Schiffe frei. Anderswo sorgt ein Motor für die Bewegung. Hier ist es ein Brückenwärter, denn in Loitz befindet sich die letzte handbetriebene Drehbrücke Europas.

Sie sollten nicht nur warten, bis Sie die Brücke passieren können, sondern ein wenig länger in Loitz bleiben und sich die historische Altstadt anschauen. Auch als Ausgangspunkt für Ihre Kanutour ist Loitz ideal. Im Peenetal sollten Sie aufmerksam das Ufer beobachten: Mit ein wenig Glück entdecken Sie Bissspuren eines Bibers.

Geschichtliches

Loitz entstand nahe einer slawischen Burg und erhielt schon 1242 das Stadtrecht. Ende des 16. Jahrhunderts begann der Umbau der Burg zu einem Renaissanceschloss. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts verfiel die Anlage und wurde nach einem Brand 1701 vollständig abgetragen.

Bis 1815 wechselte die Herrschaft zwischen Schweden, Preußen und Franzosen. Danach gehörte Loitz bis zur Auflösung des Landes zu Preußen.


Stadtinformation Loitz
Lange Str. 83
17121 Loitz

Tel: 039998-15312
Fax: 039998-15320
E-Mail: stadtloitz@loitz.de
Internet: www.loitz.de

zurück

Zusatzinformationen